Tagung "Bildung für Nachhaltige Entwicklung"

 

Prof. Dr. Georg Müller-Christ
Fachbereich 7, Wirtschaftswissenschaften, Prof. für BWL, insbesondere Nachhaltiges Management und ebenso zuständig für die Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit an der Universität Bremen

Dipl. Oec. Nadine Dembski
Projektkoordination an der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit

Webseite der Akademie: www.va-bne.de

Extra-Webseite zur Tagung: https://bnetagung.wordpress.com/

Facebook: https://www.facebook.com/events/970516309695714/

 

Anlässlich des fünfjährigen Bestehens der Virtuellen Akademie Nachhaltigkeit und der Anlaufphase des ebenfalls über fünf Jahre laufenden Weltaktionsprogramms Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) der UNESCO möchte die Virtuelle Akademie zusammen mit dem Partnernetzwerk Hochschule einen wirkungsvollen Beitrag in zwei prioritären Handlungsfeldern der Roadmap des Weltaktionsprogramms BNE auf Hochschulebene gestalten:

Handlungsfeld 2:
„Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen: Integration von Nachhaltigkeitsprinzipien in Bildungs- und Ausbildungskontexte.“

Handlungsfeld 3:
„Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren: Stärkung der Kompetenzen von Erziehern und Multiplikatoren für effektivere Ergebnisse im Bereich BNE.“

Auszug aus der Webseite der Virtuellen Akademie vom 14.04.2016

Der Schwerpunkt der Tagung liegt auf neuen Formen der Transformation von Lern- und Lehrumgebungen für die Vermittlung von Nachhaltigkeitskompetenzen. Während der Veranstaltung sollen durch die Vorstellung von Best-Practice-Beispielen von Hochschulen aus ganz Deutschland Anreize für die Thematisierung von nachhaltigkeitsfragen geschaffen werden und durch das Zusammenarbeiten von Nachhaltigkeitsakteur/-innen in verschiedenen Workshops neue Ideen für die Lehre und die Verankerung von BNE an Hochschulen entstehen.

Die Ausrichtung der Tagung an der Universität Bremen kann wichtige Netzwerkarbeit leisten. Sie ermöglicht es einerseits gute und innovative (Lehr-)Beispiele von Bildung für eine nachhaltige Entwicklung an der Universität Bremen zu präsentieren. Anderseits können alle von den präsentierten Best-Practice-Impulsen lernen. Ziel ist es, gemeinsam Anregungen und Ideen zu entwickeln, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung in die Struktur von Hochschulen verankert werden und somit Studierende Gestaltungskompetenzen einer nachhaltigen Welt erwerben können.
 
Die Beiträge der Tagung werden multimedial aufbereitet und im Anschluss an die Tagung als digitale Weiterbildungsimpulse für BNE-Referent/-nnen deutschlandweit genutzt.

Die KELLNER & STOLL - STIFTUNG FÜR KLIMA UND UMWELT hält es für wichtig, nicht nur inhaltlich Nachhaltigkeitsthemen in allen Lehr-, Lern- und Forschungsumgebungen anzusprechen und den Studierenden zu vermitteln, sondern auch - im Sinne der Nachhaltigkeit - Kompetenzen zu lehren, die sicher stellen, dass das Wissen über Nachhaltigkeit dauerhaft verankert bleibt. Sie fördert deshalb die Tagung mit 1.000 EURO.

Eindrücke von der Tagung am 14. April 2016 im BITZ auf dem Campus der Universität Bremen