CAMPUS PREIS: Forschen für nachhaltige Zukunft

Der Campus Preis rückt herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in den Blickpunkt der Öffentlichkeit, die mit ihren besonderen Ansätzen, Methoden, Ergebnissen und deren Praxisrelevanz eine auszeichnungswürdige Forschungsarbeit zum Abschluss ihres Masterstudiums oder ihrer Promotion im Themenfeld Nachhaltigkeit geleistet haben. Er verleiht damit auch dem Forschungsgegenstand mehr Gewicht und Beachtung.

www.campuspreis.de

 

Die Termine für die neue Preisrunde stehen fest

Weitere Angaben unter https://www.campuspreis.de/bewerben.html

Die 3. Preisträger: Dr. Anna Schwachula (Dissertation), Philipp Kenkel (rechts) und Daniel Ortiz (Masterarbeit)

Die ausgezeichnete Arbeit von Dr. Anna Schwachula war der Anlass, an die offizielle Preisverleihung eine Diskussion mit Jury-Mitglied Fritz Habekuß von DIE ZEIT und Kandidatinnen und einem Kandidaten für die Wahl zur Bremischen Bürgerschaft zum Thema "Wissenschaftspolitik für Forschung für Nachhaltigkeit" anzuschließen.

Mit Fritz Habekuß (rechts) sprachen: Die Preisträgerin Dr. Anna Schwachula, Miriam Strunge von den Linken, Katharina Riebe von der SPD, Nima Pirooznia von den Grünen und Susanne Grobien von der CDU.

Apfelbaum

Schon 2018 hatten wir die Idee und auch 2019 haben wir einen Apfelbaum anlässlich der Preisverleihung auf dem Campus der Universität gepflanzt. Selbstbewusst reckt der junge Baum der Sorte "Kaiser Wilhelm" seine Äste in den Frühlingshimmel, wo er mit dem Fallturm konkurriert. Und auch unserem ersten Baum am Verwaltungsgebäude geht es gut. Der "Jakob Lebel" hat kräftig geblüht. Warum pflanzen wir Apfelbäume? Weil uns die biologische Vielfalt am Herzen liegt und weil wir für dasselbe Geld andernfalls Blumensträuße für die Beteiligten gekauft hätten, die schnell wieder verwelken. So haben alle länger etwas davon.

Die 2. Preisträger: Dr. Jann Lasse Grönemeyer und Natalie Prinz

Bei der feierlichen Preisvergabe am 19.04.2018 in der Universität Bremen wurde Natalie Prinz für ihre Masterarbeit und Dr. Jann Lasse Grönemeyer für seine Dissertation mit dem CAMPUS PREIS: Forschen für nachhaltige Zukunft ausgezeichnet. Während der Veranstaltung führte Fritz Habekuß aus der Wissenschaftsredation von DIE ZEIT ein Gespräch mit den beiden Prämierten.

Der 1. Preisträger: Dr. Martin C. Lukas

Dr. Martin C. Lukas vom artec | Forschungszentrum Nachhaltigkeit an der Universität Bremen erhielt am 26.04.2017 im Rahmen einer Feier im Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung auf dem Campus der Universität Urkunde und Scheck in Höhe von 2.000 Euro überreicht. Das Foto zeigt ihn und das Jury-Mitglied Reiner Stoll von der KELLNER & STOLL - STIFTUNG im Eingangsbereich des ZMT in erkennbarer Vorfreude auf die Veranstaltung.

Der CAMPUS PREIS wird gemeinsam ausgelobt von

 

 

und den

Sponsoren des Preises

Dass der Preis verliehen werden kann, wird auch von Bremer Unternehmen ermöglicht, die aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien und dem Themenfeld Nachhaltigkeit kommen und als Sponsoren die Initiatoren unterstützen.

 

Sie möchten Sponsor werden? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf über info@campuspreis.de. Wir klären gerne, welche Möglichkeiten bestehen. Voraussetzung für eine Zusammenarbeit ist, dass Unternehmenspraxis und die Ausrichtung des Preises zueinander passen.



 



 

Spenden für den CAMPUS PREIS

Um den Preis zu ermöglichen, ist die Stiftung auch auf Spenden angewiesen. Diese können auf das Konto der Stiftung mit dem Verwendungszweck "CAMPUS PREIS" geleistet werden.

Näheres zu Spendenmöglichkeiten auf dieser Internetseite unter "Spenden".