kellner stoll stiftung logo
Perspektiven eröffnen .... Nachhaltigkeit als Verpflichtung
Perspektiven eröffnen .... Nachhaltigkeit als Verpflichtung
Perspektiven eröffnen .... Nachhaltigkeit als Verpflichtung

Das Deutschlandstipendium

Vergabe 2022Im Rahmen des Programms der Deutschlandstipendien erhalten Studierende (Bachelor oder Master) für mindestens ein Jahr eine Unterstützung von 300 EURO im Monat. Diese Mittel werden zu 50 % vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und zu 50 % von privaten und institutionellen Spendern sowie Unternehmen bereitgestellt.

Das Kuratorium der KELLNER & STOLL–STIFTUNG FÜR KLIMA UND UMWELT hat am 19.04.2013 beschlossen, dass die Stiftung ein Stipendium für drei Jahre ab Herbst 2013 zusagt, denn nur mit dieser Laufzeit kann man auch die inhaltliche Ausrichtung der Empfängerin oder des Empfängers, nämlich ein Studium mit einer Fachrichtung, die man Klima, Natur oder Umwelt zurechnen kann, an der Universität Bremen bestimmen. 2015 wurde die Zusage für weitere drei Jahre ab Herbst 2016 erneuert. Und seit Herbst 2019 fördert die Stiftung das Deutschlandstipendium jährlich weiter. Dies galt umso mehr für die schwierige Corona-Zeit, in der viele unternehmerische Spenden ausblieben. Glücklicherweise sprangen etliche Stiftungen, Vereine oder Privatleute hier in die Bresche, sodass die Anzahl der Stipendien bei rund 100 für die Universität konstant blieb. In 2022 konnten sogar wieder 126 Stipendien vergeben werden.

Finanzielle Kraftanstrenung für die Stiftung

1.800 EURO pro Jahr für ein Projekt bereit zu stellen, sind für die KELLNER & STOLL–STIFTUNG FÜR KLIMA UND UMWELT im Verhältnis zu den sicher zur Verfügung stehenden Geldern ein großer Betrag.

Diese finanzielle Herausforderung lässt sich auch so formulieren:
Bereit gestellt werden müssen pro Tag in jedem Jahr 5 EURO.

Letzteres zeigt, dass schon ein kleiner Beitrag einen Unterschied macht. Wer die KELLNER & STOLL-STIFTUNG für ein Deutschlandstipendium unterstützen möchte, überweist "Tagessätze" mit dem Stichwort "Deutschlandstipendium", denn auch nach der erfolgten Zusage sind Beiträge von außen sehr willkommen. 2016 z.B. hat ein 60. Geburtstag eines Kuratoriumsmitglieds zur Finanzierung beigetragen.

2016/17 verzichtete das Bremer Unternehmens ADLER Solar auf das Versenden von Weihnachtskarten, eine Aktion, die buchstäblich in eine Spende umgemünzt wurde. Auch das hat uns bei der Finanzierung sehr geholfen.

Die Spendenmöglichkeiten und Bankverbindungen sind unter >Spenden< zu finden.

 

Stipendienverleihung und Jahrgangsdetails

Jedes Jahr - meist im November - werden die Stipendien in festlichem Rahmen verliehen. Bis zu den Einschränkungen durch Corona geschah dies auf dem Campus im Hörsaal des GW1. 2022 wurde als Ort für die Feier das Metropol-Theater in der Innenstadt gewählt. Aber egal, wo die Übergabe der Stiftungsurkunden stattindet, in jedem Fall ist dies eine gute Gelegenheit, mehr über die einzelnen Stipendiatenjahrgänge zu erfahren, und vor allem, mit den Studierenden ins Gespräch zu kommen.

Hier kann man mehr zur Stipendienverleihung und den Jahrgangsdetails erfahren

Warten

Veranstaltungen der Stiftung im Rahmen des Begleitprogramms

Es ist den Stiftern ein Anliegen, den Studierenden mehr als nur den Geldbetrag zu bieten. Deshalb überlegen sie sich regelmäßig eigene Beiträge für das Begleitprogramm für die Deutschlandstipendiatinnen und -stipendaten an der Universität Bremen.

Mehr über die Aktivitäten ist durch Klick auf das nachfolgende Bild zu erfahren.
deutschlandstipendium 3

Das Deutschlandstipendium an der Universität Bremen

Logo Deutschlandstipendium editedMehr zum Deutschlandstipendium an der Universität Bremen findet sich unter dem Link

https://www.uni-bremen.de/kooperationen/förderer-alumni/das-deutschlandstipendium/

Die Universität legt bei der Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten großen Wert darauf, dass nicht allein die Noten den Ausschlag geben, sondern dass die Persönlichkeit der Bewerbenden betrachtet wird. So spielt auch eine Rolle, ob ein Ehrenamt ausgeübt wird, familiäre Pflichten wie Kinderbetreuung oder Pflege geleistet werden müssen, neben dem Studium gearbeitet wird, aus dem Elternhaus heraus noch keine Unterstützung für eine akademische Laufbahn zu erwarten ist, das Leben an einer deutschen Universität erst einmal gelernt werden musste u.a.m.

 

Submenü